„Die Niederlausitz und ihre sächsisch-preußische Postgeschichte bis 1871“
 
Eine Studie über die Anfänge postalischer Tätigkeit in der historischen Niederlausitz
bis zur Gründung der Reichspost 1871
 
von Hans Kober
 
 
 
 
Informationen zur Geschichte und Postgeschichte folgender Postorte in der Niederlausitz bis 1871:
Altdöbern, Baudach, Beeskow (1815-1835), Birkenhainchen, Bohsdorf, Brand, Burg, Calau, Christianstadt/Bober, Cottbus, Dobrilugk, Drebkau, Drehna, Finsterwalde, Forst, Friedland, Fürstenberg/Oder, Gassen, Golssen, Goyatz, Guben, Hoyerswerda (1815-1826), Jessnitz, Kirchhain, Krebsjauche, Kunzendorf, Lieberose, Liebsgen, Linderode, Lübben, Lübbenau, Luckau, Neuzelle, Ortrand (1815-1826), Peitz, Peterhain, Pförten, Pretschen, Proschim, Ruhland (1815-1826), Schönfeld, Senftenberg, Sommerfeld, Sonnewalde, Sorau, Spremberg, Straupitz, Trebatsch (1815-1835), Triebel, Vetschau, Wellmitz, Wormlage, Zinnitz